Eine kleine Führung durch Prag von der Straße Vodičkova zum Kohlenmarkt

Eine kleine Führung durch Prag von der Straße Vodičkova zum Kohlenmarkt

Es ist nur ein kurzes Stück, und trotzdem bekommt ihr viele architektonische Juwelen zu sehen und lernt ein paar neue Geschichten kennen.

FÜHRUNG BUCHEN

Eine kleine Führung durch Prag von der Straße Vodičkova zum Kohlenmarkt

Eine kleine Führung durch Prag von der Straße Vodičkova zum Kohlenmarkt

 

Es ist nur ein kurzes Stück, und trotzdem bekommt ihr viele architektonische Juwelen zu sehen und lernt ein paar neue Geschichten kennen.

 

Kommt mit uns auf eine kurze, aber umso fesselndere Führung durch Prag!

 

Eine Abkürzung durch Passagen und Gärten

Unsere kleine Führung durch Prag beginnt in der Passage Světozor, führt durch den Franziskanergarten und weiter durch die Passage Adria. Von der Národní třida kommend, geht es weiter über das Hofgelände des Palais Platýz und endet schließlich am Kohlenmarkt (Uhelný trh).

 

Eine Führung durch Prag voller architektonischer Highlights

Die Passage Světozor führt durch das ursprüngliche Palais der Česká banka, das in den Jahren 1914-1918 nach Plänen Oswald Polívkas errichtet wurde. Die Fassade ist das Werk Josef Sakářs. Bei dem Mosaiklogo der Firma Tesla und dem Glasdach gilt es genauer hinzusehen. Hier befindet sich auch das Kino Světozor (früher Elektra), das hier von Anfang an beheimatet war.

Die nächste Station ist das Palais Adria, ursprünglich errichtet für eine italienische Versicherungsgesellschaft in den Jahren 1923-24. Die im Rondokubismus gehaltene Fassade ist das Werk Pavel Janáks. In der kreisförmigen Halle, die sich in der mit Marmor verkleideten Passage befindet, seht ihr eine große Uhr mit Bildhauerschmuck von Bohumil Kafka. Die Stirnseite des Palais an der Národní třída schmückt die Statuengruppe Adrie (Seefahrt) von Jan Štursa – die wahrscheinlich größte galvanoplastische Statue der Welt.

 

Die kleine Führung durch Prag endet am Kohlenmarkt

Das Haus Platýz (Plattfisch) stammt aus dem 14. Jahrhundert, benannt ist es allerdings nach Johann Plateis von Plattenstein, der im 16. Jahrhundert Besitzer dieses Hauses war. Das Haus diente als Unterkunft für Wanderer. Außerdem fanden hier große kulturelle Veranstaltungen statt, und es siedelte hier die Fechtschule und das Postamt. Durch das Zusammenlegen mehrerer Gebäude entstand ein vierflügeliges Objekt mit Innenhof – angeblich das erste Mietshaus in Prag. Die Passage im Haus Platýz verbindet die Národní třída mit dem Kohlenmarkt.

 

 

FÜHRUNG BUCHEN

Wir helfen gerne weiter

Neuigkeiten aus Prag

Barzahlung möglich in Euro Banknoten oder Kronen.
​Kurs: 1 Eur = 25 Kč

FÜHRUNG BUCHEN

Wir bieten private und Gruppenreisen in Prag an. Sie können aus unserem Tourenmenü wählen oder eine maßgeschneiderte Tour erstellen.

Schließe
SEO optimalizace